Sie sind hier: Herzlich willkommen auf unserer Internetseite!

Herzlich willkommen auf unserer Internetseite!

 

 

Projekt des Monats April

Am 20.04.2018 ehrte der Geschäftsführer der Niedersächsischen Bingo-Umweltstiftung, Karsten Behr, das Projekt "BUND-Nachwuchs schulen: den BUND Region Hannover für Kinder öffnen" als Projekt des Monats April. Im Rahmen des Projektes wurden Ehrenamtliche geschult, um ihr Fachwissen in ausgearbeiteten Konzepten für verschiedene Altersgruppen vermitteln zu können. Im Anschluss an eben solch einen Workshop mit Schülern der Grundschule am Lindener Markt fand die Auszeichnungsveranstaltung statt. Die Kinder sollen für Umwelt und Naturschutz sensibilisiert werden.

 
Arbeitseinsatz der Nds. Bingo-Umweltstiftung

Das Team der Niedersächsischen Bingo-Umweltstiftung hat am 17. und 18. April 2018 den Verein Naturschutzpark Lüneburger Heide (VNP) in Niederhaverbeck besucht und sich einerseits verschiedene, von der Stiftung geförderte Projekte angesehen. Dazu zählten beispielsweise der Hilmershof (ein Schulbauernhof, auf dem Kinder landwirtschaftliche Arbeit aktiv erleben können) oder einige traditionelle und denkmalgeschützte landwirtschaftliche Gebäude mit Reetdächern.

Andererseits haben die Mitarbeiter sich mit der Renaturierung eines Moores beschäftigt und dem VNP bei der Herstellung bzw. Verstärkung von mehreren kleinen Dämmen zur Rückhaltung des Wassers in der Fläche geholfen. Bei strahlendem Sonnenschein wurde darüber hinaus eine Teilfläche vom aufwachsenden Kieferbewuchs befreit.

Das Highlight des Besuches war die Birkhuhnbalz am Mittwochmorgen. In mehreren Kleingruppen lauschten wir den Rufen der Vögel und hatten auch das Glück, sowohl die imposanten Hähne als auch Hennen zu sehen. Die Birkhuhnpopulation in der Lüneburger Heide ist eine der letzten großen Tieflandvorkommen und daher besonders schützenswert.

 
Marke von 500 bewilligten Anträgen überschritten

Im Jahr 2017 hat die Stiftung erstmals mehr als 500 Projekte (502) aus den drei Bereichen Umwelt, Entwicklungszusammenarbeit und Denkmalpflege gefördert. Mit einem leicht auf 6,1 Millionen Euro gestiegenen Fördervolumen führt die Stiftung den Erfolg der vergangenen Jahre fort. Dabei legt sie nach wie vor besonders viel Wert auf die Förderung von kleinen Projekten, die von Ehrenamtlichen verwirklicht werden.

Ein besonderes Ereignis war neben der wieder einmal sehr erfolgreichen Naturschutzwoche die erstmals angebotene Sommeraktion mit 42 Initiativen, die verschiedene Projekte für Kinder und Jugendliche anboten. In der Naturschutzwoche für Kinder beteiligten sich im vorigen Jahr fast 10 000 Kinder und Jugendliche an Projekten rund um die Themen Natur und Umwelt.

Foto: Sigi Schritt

Für das laufende Jahr stehen erneut ca. 6 Millionen Euro Fördermittel zur Verfügung. Stiftungsgeschäftsführer Karsten Behr freut sich bereits auf zahlreiche Anträge mit guten Ideen. Insbesondere ermutigt er ehrenamtliche Gruppen, ihre Förderwünsche an die Stiftung heranzutragen.

Die Themen Biotopvernetzung und Biotopverbundsysteme rücken verstärkt ins Blickfeld der Stiftung und werden einen wichtigen Förderschwerpunkt bilden. Auch deshalb wird der diesjährige Niedersächsische Umweltpreis herausragende Projekte würdigen, die zu einer erfolgreichen Biotopvernetzung beigetragen haben.

 
Niedersächischer Umweltpreis 2018

Dieses Jahr wird wieder ein Umweltpreis der Niedersächsische Bingo-Umweltstiftung ausgelobt!

Das Thema ist „Biotopverbund – herausragende Vernetzungsprojekte für Niedersachsen“. Durch die Vernetzung von Lebensräumen wird die Ausbreitung von Arten ermöglicht. Insbesondere die intensiv genutzten Agrarlandschaft, aber auch Bundesstraßen und Autobahnen, stellen Barrieren für die Wanderung von Populationen und Individuen dar, die überwunden werden müssen. Wir wollen vorbildliche Projekte prämieren, die solche Barrieren überwunden haben.

 

Weitere Informationen finden Sie hier. Zum Vordruck zur Teilnahme kommen Sie hier.

Einsendeschluss ist der 01.06.2018.

 
FÖJ bei der Niedersächsischen Bingo-Umweltstiftung

Wir bieten einen FÖJ-Platz ab August 2018 an! Während des FÖJ kann die Geschäftsstelle bei der Antragsbearbeitung in den drei Förderbereichen Umwelt, Entwicklungszusammenarbeit und Denkmalpflege unterstützt werden. Auch können Einblicke gewonnen werden in die weiteren Stiftungsaktivtitäten, z.B. die Organisation und Durchführung des diesjährigen Umweltpreises.

Die Bewerbungsunterlagen stehen auf der Internetseite der NNA zur Verfügung. Die NNA ist Träger des FÖJ in Niedersachsen und organisiert die Betreuung und Koordination der FÖJler und der Einsatzstellen.

Bei Interesse an einem FÖJ in der Stiftung können Sie sich gerne vorab unter der Telefonnummer 0511-897697-0 informieren. Sie können uns Ihre Bewerbungsunterlagen auch direkt an info@bingo-umweltstiftung.de schicken oder postalisch an:

Niedersächsische Bingo-Umweltstiftung

Emmichplatz 4

30175 Hannover

 
Förderung des freiwilligen Engagements in Niedersachsen

Viele Projekte im Naturschutz lassen sich nur mit ehrenamtlicher Unterstützung umsetzen. Ehrenamtliches Engagement wird von der Niedersächsischen Bingo-Umweltstiftung besonders gerne gefördert. Wir möchten Sie daher darauf hinweisen, dass in Niedersachsen eine Landesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen und Koordinationsstellen für das Ehrenamt (LAGFA) existiert. Dieser Dachverband für über 90 Freiwilligeneinrichtungen könnte auch eine Unterstützung für Ihre Projekte sein. Nutzen Sie dieses Angebot (Link zur Homepage). Langfristig lohnt es sich immer, mehr Menschen an den Naturschutz heranzuführen und sie für unsere gemeinsame Sache zu begeistern. Wir freuen uns, wenn wir Ihnen dabei helfen können.

 
Geo-Tag der Natur 2018

GEO-Tag der Natur: Vielfalt entdecken - eine Initiative von GEO-Tag der Natur e.V.!

Einmal im Jahr lädt GEO-Tag der Natur e.V. zur Expedition in die heimische Natur. Für die Teilnehmer gilt es, innerhalb von 24 Stunden in einem begrenzten Gebiet möglichst viele verschiedene Pflanzen und Tiere zu entdecken.

Ziel des GEO-Tags der Natur ist eine Bestandsaufnahme unserer unmittelbaren Umwelt. Was wächst und gedeiht eigentlich in hiesigen Breiten? Dabei zählt nicht der Rekord. Vielmehr geht es darum, Bewusstsein zu wecken für die Biodiversität vor unserer Haustür. Denn: Nur was wir kennen und verstehen, werden wir auch achten und schützen. Der GEO-Tag der Artenvielfalt fand erstmals 1999 statt. Seit 2017 heisst er GEO-Tag der Natur. Er ist die größte Feldforschungs-Aktion in Mitteleuropa. Jedes Jahr machen bis zu 15.000 Personen mit, darunter zahlreiche Zoologen und Botaniker. Doch nicht nur ausgewiesenes Expertenwissen ist gefragt: Interessierte Laien aller Altersklassen sind eingeladen, sich am GEO-Tag der Natur zu beteiligen; Kindergärten, Schulen, Behörden, Vereine, Naturschutzverbände und andere Organisationen, aber auch Firmen und Einzelpersonen, sind als Mitveranstalter beim nächsten GEO-Tag der Natur 2018 herzlich willkommen! Zum 20. Jubiläum des GEO-Tages der Natur soll die Inventur der heimischen Fauna und Flora besonders umfassend ausfallen. Deshalb sollen am Wochenende des 16. und 17. Juni 2018 wieder viele Naturbegeisterte losziehen, um die Natur vor der eigenen Haustür zu erkunden (hier gehts zum Programm).

 
Umwelt-Mitmachkarte

Die Niedersächsische Bingo-Umweltstiftung plant in Zusammenarbeit mit der LGLN die Zusammenführung der Umwelt-Mitmachkarte und des Portals „GeoLife“. Damit soll eine übersichtlichere und gleichzeitig aussagekräftigere Darstellung der schönsten Natur- und Tourismuserlebnisse in ganz Niedersachsen ermöglicht werden. Wir hoffen, bis Jahresende die erforderlichen Arbeiten abgeschlossen zu haben.

Aus diesem Grund ist die Karte ab 01.11.2017 nicht mehr online. Ein Teil der Beiträge wird nach einer Aktualisierung der Daten auf GeoLife übertragen. Die Auswahl neuer Beiträge wird zukünftig von der Niedersächsischen Bingo-Umweltstiftung vorgenommen und konzentriert sich auf die von der Stiftung geförderten Projekte.

Wir bedanken uns für Ihre tatkräftige Unterstützung in der Veröffentlichung von Informationen zu Umweltbildung und Naturschutz.

 
Die Niedersächsische Bingo-Umweltstiftung stellt sich vor

 

letzte Aktualisierung: 20.04.2018

Kontakt

Niedersächsische
Bingo-Umweltstiftung

Emmichplatz 4
30175 Hannover

Telefon: 0511 - 897 697-0
Fax: 0511 - 897 697-11

info@bingo-umweltstiftung.de

Die Bingo-Umweltstiftung auf Facebook Besuchen Sie unsere Stiftung auch bei YouTube
  • Natur-Netz-Niedersachsen

    Bei Fragen rund um die Bingo-Lotterie (Bingo-Lose, Gewinne usw.) wenden Sie sich bitte an die Hotline von TV Plus (0511-3577090) oder von Lotto Niedersachsen (0511-8402999).
    Vielen Dank!