Sie sind hier: Projekt des Monats › Projekt des Monats 2015

Kontakt

Niedersächsische
Bingo-Umweltstiftung

Emmichplatz 4
30175 Hannover

Telefon: 0511 - 897 697-0
Fax: 0511 - 897 697-11

info@bingo-umweltstiftung.de

Projekt des Monats 2015

November

Am 13.11.2015 wurde das Projekt „Baumsichten 2015 – Stadtnatur – Natur in der Stadt“ als Projekt des Monats November ausgezeichnet, nachdem die Aktionen an und um die Bäume der Stadt mit 20.000 € gefördert wurden. Das Projekt bedient sich verschiedener Methoden der Natur-, Kultur, und Theaterpädagogik sowie neuer Formen der Bürgerbeteiligung, um die Bäume in der Stadt den Menschen näherzubringen und ihren Stellenwert und ihre Bedeutung im urbanen Leben zu verdeutlichen. Es ist auf spannender und in exemplarischer Weise gezeigt worden, wie Naturschutz und kulturelles Leben miteinander in Einklang gebracht werden könnten

 

September

Das Projekt „Bienen-Schaugarten Laatzen“ wurde als Projekt des Monats September ausgezeichnet, nachdem der Aufbau des Schaugartens durch die Landesstiftung bereits in 2014 mit mehr als 25.000 € gefördert wurde. Der Park der Sinne in Laatzen bietet Besuchern eine erholsame Atmosphäre und zudem Erfahrbarungen aus dem Bereich Wahrnehmung und Sinne. Dank des Projektträgers Transition Town Hannover e.V. wird er in Zukunft um eine Attraktion reicher sein. Mithilfe der NBU errichtete der Verein einen Bienen-Schaugarten im potenziellen Erweiterungsgebiet des Parks.

 

Juli

In einem Landkreis übergreifenden Projekt erarbeitete der Zweckverband gemeinsam mit 16 Kommunen ein Pflege-, Nutzungs- und Finanzierungsmodell für einen großen Teil der mehreren tausend öffentlichen Obstbäume entlang des Hasetalradweges. Obstbäume wurden dabei nicht nur als ein die Landschaft prägendes Element wahrgenommen, sondern auch als Kristallisationspunkt für Naherholung, Bildung und Tourismus erkannt.

 

April

Die Bingo-Umweltstiftung zeichnet das Förderprojekt „Kartoffelspuren – Vielfalt neu entdecken“ als Projekt des Monats April aus. Die Stiftung möchte als Förderer des über drei Jahre laufenden Projektes den spannenden Projektansatz hervorheben und bekannt machen. Der Projektträger HelpAge hat für Erwachsene Vorträge und Aktionswochen angeboten, aber auch lokale Restaurants und Mensen eingebunden, die sich an regionalen Kartoffelwochen beteiligten. Dabei wurden Gerichte angeboten, welche aus seltenen oder eher exotischen Kartoffelsorten zubereitet werden. Auf vielen Schularealen im Osnabrücker Raum wurden mit Schülern seltene und alte Kartoffelsorten gepflanzt. Bei diesen Aktionen erhielten die Schüler Unterstützung von peruanischen Bauern. Weitere Informationen erhalten Sie hier.

 

 

März

Am 25. März ehrte die Vorstandsvorsitzende der NBU, Sigrid Rakow, das Projekt „Anlage der Streuobstwiese in Rahe“ der Jägerschaft Aurich.

Das Projekt wird stellvertretend für mehr als vierzig andere Steuobstwiesenpflanzungen der Jägerschaft Aurich ausgezeichnet, die in den letzten fünf Jahren im Landkreis entstanden sind. Dieser Umfang von ehrenamtlichem Engagement ist in der Stiftungsgeschichte bislang unübertroffen. Weitere Informationen zur Auszeichnung und zum Projekt finden Sie hier.