Mit dem „Jugend-Klima-Wettbewerb Niedersachsen“ unterstützt das Land Niedersachsen junge Menschen bei der Umsetzung ihrer Klima-Projekte. „Bei Kindern und Jugendlichen ist das Thema Klimaschutz allgegenwärtig. Viele engagieren sich bereits für mehr Klimaschutz oder wollen aktiv werden. Dieses Engagement möchten wir unterstützen und haben deshalb diesen Wettbewerb ins Leben gerufen“, so Umweltminister Christian Meyer.

Die eingereichten Projekte müssen einen klaren Bezug zu Klimaschutz oder zur Klimafolgenanpassung haben. Wichtig ist, dass die Ideen eigenständig von jungen Menschen in Niedersachsen umgesetzt werden. Antragsberechtigt sind Kinder und Jugendlichen bis zu einem Alter von 27 Jahren, wenn sie sich mit einer gemeinnützigen Organisation, wie z. B. einem Sport- oder Schulverein oder einer Jugendeinrichtung, zusammenschließen.

Pro Jahr sind zwei Wettbewerbsrunden geplant, für die jeweils 250.000 Euro an Preisgeld zur Verfügung stehen. Eine Fachjury entscheidet über die Vergabe der Mittel. Bewerbungsschluss für die erste Wettbewerbsrunde ist am 31.03.2023, der nächste Bewerbungsschluss fällt auf den 30.09.2023.

Förderanträge können über die Homepage der NBank eingereicht werden (NBank). Weitere Informationen zum Wettbewerb finden sich auch auf der Homepage der Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen (KEAN), die den Wettbewerb gemeinsam mit dem Umweltministerium und der NBank durchführt.