Landkreis Diepholz erhielt 243.900 € für 21 Projekte

Passend zum 30-jährigen Jubiläum der Niedersächsischen Bingo-Umweltstiftung (NBU) wurden erstmals über 600 Anträge in den drei Förderbereichen Umwelt, Entwicklungszusammenarbeit und Denkmalpflege in 2019 bewilligt. In der 22-jährigen Geschichte der Umweltlotterie konnte in 2019 das zweitbeste Ergebnis erzielt werden, wodurch die Stiftung mit einem Fördervolumen von 6,13 Mio. Euro viele ökologisch wertvolle und spannende Projekte in und für Niedersachsen unterstützen konnte.

Diepholz. Die Bingo-Umweltstiftung hat für Akteure aus dem Landkreis Diepholz insgesamt 243.900 Euro Fördermittel für 21 Projekte bereitgestellt. Karsten Behr, Geschäftsführer der NBU, lobt die vielen Projektideen, die im letzten Jahr der Stiftung vorgetragen wurden und betont, wie wichtig hierbei die Unterstützung ehrenamtlicher Helfer sei. Darunter konnten viele kleine Projekte im Bereich Umweltbildung und praktischer Naturschutz umgesetzt werden, die im Fokus der Stiftung stehen und auch durch das Jubiläumsprojekt „NATURbegeistert“ in Kooperation mit dem SCHUBZ Lüneburg verwirklicht werden. Für den Landkreis Diepholz konnten durch die Unterstützung der NBU unter anderem folgende Projekte realisiert werden:

Auf dem Palkieshof des Perma-Kultur-Garten Okel e. V. wurde im letzten November eine Streuobstwiese angelegt, die Kindergärten und Schulen als Lernort nutzen können. Auf dem Palkieshof wird seit 2017 erfolgreich Bildungsarbeit zum Thema Permakultur betrieben. Mit der neu gepflanzten Streuobstwiese, die mit 1.410 Euro durch die NBU gefördert wurde, wird das Bildungskonzept des Vereins als Selbstversorger-Gemeinschaftsgarten sinnvoll ergänzt. Der Garten steht als Bildungsort für Menschen jeden Alters und Herkunft offen, die sich zum gemeinsamen Gärtnern, Austausch von Wissen und Kompetenzen, Obstverarbeitung und Backen treffen.

Mit der Veranstaltungsreihe „Tiere erzählen … und zeigen, was sie können“ des Naturtalent e. V. wurde Kindern die faszinierende Welt der Tiere nähergebracht. Vier Veranstaltungen auf dem Geißblatthof in Warpe wurden zu den Themen „Schäfchen zählen“, „Hundespürnasen“, „Wolfsspuren“ sowie „Hühnerei und -feder“ angeboten. Besonders beliebt war der Veranstaltungs-Nachmittag zum Thema „Wolfsspuren“. Hier qualifizierten sich zehn Mädchen und Jungen als „Junior-Wolfsberater“. Die NBU förderte das Projekt mit 1.390 Euro.

Bei der in und für Niedersachsen größten Förderstiftung stehen in diesem Jahr wieder rund 6 Millionen Euro Fördermittel zur Verfügung. „Auch in Zeiten von Corona sind wir weiterhin für unsere Antragsteller da, nehmen Anträge entgegen und finden gemeinsam Lösungen bei der Planung und Umsetzung von Projekten. Wir hoffen daher auch in diesem Jahr auf viele kluge und vorausschauende Projektideen, damit wir gemeinsam viel für die Stärkung der Umweltbildung und den Schutz von Klima- und Artenvielfalt erreichen können. Vor allem ehrenamtliche Gruppen dürfen sich ermutigt fühlen, ihre Förderwünsche an die Stiftung heranzutragen“, so Stiftungsgeschäftsführer Karsten Behr.

Die Niedersächsische Bingo-Umweltstiftung fördert Umwelt- und Naturschutzprojekte sowie Projekte zugunsten der Entwicklungszusammenarbeit und der Denkmalpflege. Die Stiftung finanziert sich aus der Glückspielabgabe und vor allem aus Einnahmen der Bingo-Umweltlotterie.

Weitere Informationen finden Sie unter www.bingo-umweltstiftung.de.

Anzahl der geförderten Projekte nach Förderbereichen

Diepholz
Anzahl Summe
Umwelt und Naturschutz
17
160.600,00 €
Entwicklungszusammenarbeit 3  63.300,00 €
Denkmalpflege 1
20.000,00 €
Ems 0
0,00 €
Gesamt 2019 21
243.900 €

Liste aller geförderten Projekte

Verein zur Förderung ganzheitlicher Bildung e. V.

– Die mobile Klimaküche – Bildungsarbeit mittels einer mobilen ökologischen Kinder- und Jugendkochschule für den Landkreis Diepholz (39.200 €)

Gymnasium Graf-Friedrich-Schule Diepholz

– Cup der 5. Klassen 2019 (550 €)

– EntkusselnimDiepholzerMoor(180€)

– Naturdeko als Insektentränken für das kommende Jahr (50 €)

Naturpark Dümmer e. V.

– Wagenfeld summt(510€)

Agenda 21-Bürgerstiftung in Diepholz

– Umwelt braucht Daten: Evaluationder Pflegeeinsätze (2.970€)

Natur- und Umweltschutzvereinigung Dümmer e.V.

– Lebensraumentwicklung und -erweiterung für Arten der strukturreichen

Kulturlandschaft (Streuobstwiese) (720 €)

– Anlage einer Vogelschutzhecke bein den Angelteichen in Cornau (1.500 €)

– Förderung von Arten strukturreicher Kulturlandschaften_Hecke-Eickhöpen/Obstwiese- An der Lohne (7.030 €)

– Artenreiches Gewerbegebiet “Hörster Heide”, Neuenkirchen-Vörden (7.660 €)

Naturschutzring Dümmer e. V.

– Amphibien in der Huntetalaue innerhalb von IP-LIFE Atlantische Sandlandschaften (88.800 €)

NABU Sulingen

– BiotoppflegemitSchafen (850€)

– Heckenpflanzung (2.250€)

Kirchengemeinde Barrien

– Gartengestaltung Hachehuus Barrien (2.200 €)

Perma-Kultur-Garten Okel e. V.

– Anlegen einer Streuobstwiese (1.410 €)

Fischereiverein Twistringen e. V.

– Anschaffung eines mobilen Elektrofischereigerätes (3.330€)

Naturtalent e. V.

– Tiereerzählenundzeigen,wassiekönnen (1.390€)

Reisende werkschule scholen e. V.

– Bau eines Zweiklassenschulblocks
an der”Primary School Chilinda” in Malawi (23.400 €)

Sonnenkinderprojekt Namibia e. V.

– Klimawerkstatt in Swapokmund, Namibia (10.000 €)

Ev.-luth. Kirchengemeinde Heiligenfelde

– Schulbau in Amasaman – Accra (Ghana) durch Shepherds Heart;
Bauabschnitt: Bodenplatte (29.900 €)

Anna-und-Heinz-von-Döllen-Stiftung

– Sanierung ehemalige Wassermühle am Astruper Bach auf denkmalgeschützter Hofanlage (20.000 €)