Landkreis Gifhorn erhielt 86.830 € für elf Projekte

Passend zum 30-jährigen Jubiläum der Niedersächsischen Bingo-Umweltstiftung (NBU) wurden erstmals über 600 Anträge in den drei Förderbereichen Umwelt, Entwicklungszusammenarbeit und Denkmalpflege in 2019 bewilligt. In der 22-jährigen Geschichte der Umweltlotterie konnte in 2019 das zweitbeste Ergebnis erzielt werden, wodurch die Stiftung mit einem Fördervolumen von 6,13 Mio. Euro viele ökologisch wertvolle und spannende Projekte in und für Niedersachsen unterstüt- zen konnte.

Gifhorn. Die Bingo-Umweltstiftung hat für Akteure aus dem Landkreis Diepholz insgesamt 86.830 Euro Fördermittel für elf Projekte bereitgestellt. Karsten Behr, Geschäftsführer der NBU, lobt die vielen Projektideen, die im letzten Jahr der Stiftung vorgetragen wurden und betont, wie wichtig hierbei die Unterstützung ehrenamtlicher Helfer sei. Darunter konnten viele kleine Projekte im Be- reich Umweltbildung und praktischer Naturschutz umgesetzt werden, die im Fokus der Stiftung ste- hen und auch durch das Jubiläumsprojekt „NATURbegeistert“ in Kooperation mit dem SCHUBZ Lüne- burg verwirklicht werden. Für den Landkreis Gifhorn konnten durch die Unterstützung der NBU unter anderem folgende Projekte realisiert werden:

Auf einer etwa zwei ha großen im Privatbesitz befindlichen Fläche hat die Jägerschaft Gifhorn durch eine Förderung der NBU mit 6.720 Euro eine bereits bestehende Streuobstwiese mit 150 Obstbäu- men erweitert. Verwendet wurden viele alte Obstsorten, darunter Äpfel, Birnen, Pflaumen und Zwetschgen, wodurch der Erhalt dieser alten Sorten gefördert wird. Weiterhin wurde auch eine Blüh- fläche mit regionalem Saatgut angelegt, die vielen Insekten als Nahrungsquelle dient und somit einen sinnvollen Beitrag zum Schutz der heimischen Insektenvielfalt leistet.

Die Deutsche-Otter-Stiftung nahm im Rahmen der Naturschutzwoche für Kinder und Jugendliche, die von dem Natur-Netz Niedersachsen (einem Zusammenschluss niedersächsischer Natur- und Umwelt- stiftungen) seit 2013 organisiert wird, die ökologische Aufwertung des Emmer Bachs in Hankensbüt- tel in Angriff. 50 Tonnen Kies wurden von den Kindern in das sandige Flussbett eingebracht, um es wieder attraktiver für am und im Wasser lebende Tiere zu machen. In den Pausen wurde dann über den Zweck der Aufwertung informiert, um früh für die verschiedenen Biotope und deren Bedeutung zu sensibilisieren und Interesse zu wecken. Dieses Projekt erhielt von der NBU Fördergelder in Höhe von 5.650 Euro.

Bei der in und für Niedersachsen größten Förderstiftung stehen in diesem Jahr wieder rund 6 Millio- nen Euro Fördermittel zur Verfügung. „Auch in Zeiten von Corona sind wir weiterhin für unsere An- tragsteller da, nehmen Anträge entgegen und finden gemeinsam Lösungen bei der Planung und Um- setzung von Projekten. Wir hoffen daher auch in diesem Jahr auf viele kluge und vorausschauende Projektideen, damit wir gemeinsam viel für die Stärkung der Umweltbildung und den Schutz von Klima- und Artenvielfalt erreichen können. Vor allem ehrenamtliche Gruppen dürfen sich ermutigt fühlen, ihre Förderwünsche an die Stiftung heranzutragen“, so Stiftungsgeschäftsführer Karsten Behr.

Die Niedersächsische Bingo-Umweltstiftung fördert Umwelt- und Naturschutzprojekte sowie Projekte zugunsten der Entwicklungszusammenarbeit und der Denkmalpflege. Die Stiftung finanziert sich aus der Glückspielabgabe und vor allem aus Einnahmen der Bingo-Umweltlotterie.

Weitere Informationen finden Sie unter www.bingo-umweltstiftung.de.

Anzahl der geförderten Projekte nach Förderbereichen

Gifhorn
Anzahl Summe
Umwelt und Naturschutz
0
79.140,00 €
Entwicklungszusammenarbeit 0 0,00 €
Denkmalpflege 1
7.690,00 €
Ems 0
0,00 €
Gesamt 2019 31
86.830 €

Liste aller geförderten Projekte

Jägerschaft Gifhorn e.V.

– Kitzrettung mit Drohne (6.770€)

– Anlage einer Streuobstwiese nebst Blühwiese 6.720€)

Eltern- und Förderverein der Fritz-Reuter-Realschule Gifhorn e. V

– Weniger Asphalt – mehr Grün: Unser Schulhof soll schöner werden! (8.090 €)

Deutsche Otter Stiftung

– Ökologische Aufwertung des Emmer Bachs (5.650€)

Aktion Fischotterschutz e.V.

– Klima first – Entwicklung eines Klima- und Otterschutz-Spots sowie eines

pädagogischen Programms “Klimawerkstatt” im OTTER-ZENTRUM Hankensbüttel (9.800 €)

NABU Kreisverband Gifhorn e.V.

– Nachbewilligung zu Projekt U 379 / 15 M: Praktische Pilotstudie zur Förderung der Vermehrung und Verbreitung von Torfmoosen im Großen Moor bei Gifhorn (34.200 €)

– Sommerferienaktionen für kleine Naturforscher – 2019 (1.800 €)

– Kerzen ziehen, Kladden binden (1.010 €)

Förderkreis des NABU-Artenschutzzentrums

– UpgradeDrohnen-Termalkameras(3.400€)

NABU Gruppe Samtgemeinde Meinersen

– Langgrasmäher für 5 Streuobstwiesen (1.700 €) 

Museums- und Heimatverein Gifhorn e.V.

– Das Scheibenkreuz von Rade, Stadt Wittingen, Landkreis Gifhorn: Wiederherstellung und Anfertigung einer Kopie (7.690 €)