Landkreis Lüneburg erhielt 101.700 Euro für 16 Projekte

Passend zum 30-jährigen Jubiläum der Niedersächsischen Bingo-Umweltstiftung (NBU) wurden erstmals über 600 Anträge in den drei Förderbereichen Umwelt, Entwicklungszusammenarbeit und Denkmalpflege in 2019 bewilligt. In der 22-jährigen Geschichte der Umweltlotterie konnte in 2019 das zweitbeste Ergebnis erzielt werden, wodurch die Stiftung mit einem Fördervolumen von 6,13 Mio. Euro viele ökologisch wertvolle und spannende Projekte in und für Niedersachsen unterstützen konnte.

Lüneburg. Die Bingo-Umweltstiftung hat für Akteure aus dem Landkreis Lüneburg insgesamt 101.700 Euro Fördermittel für 16 Projekte bereitgestellt. Karsten Behr, Geschäftsführer der NBU, lobt die vielen Projektideen, die im letzten Jahr der Stiftung vorgetragen wurden und betont, wie wichtig hierbei die Unterstützung ehrenamtlicher Helfer sei. Darunter konnten viele kleine Projekte im Bereich Umweltbildung und praktischer Naturschutz umgesetzt werden, die im Fokus der Stiftung stehen und auch durch das Jubiläumsprojekt „NATURbegeistert“ in Kooperation mit dem SCHUBZ Lüneburg verwirklicht werden. Für den Landkreis Lüneburg konnten durch die Unterstützung der NBU unter anderem folgende Projekte realisiert werden:

Im Rahmen des Jubiläumsprojektes „NATURbegeistert“ konnte der Archepark des SCHUBZ Lüneburg sein Gelände, durch die Pflanzung von heimischen Sträuchern und Laubbäumen, ökologisch aufwerten. Die Pflanzung erfolgte gemeinsam mit Stiftungsgeschäftsführer Karsten Behr und Kindern des Arche-Clubs. Als Trittsteinbiotop verbinden die neu gepflanzten Gehölze den angrenzenden Wald und die anliegende Kleingartenkolonie. Von den Kindern wurden zudem Infoposter gestaltet, die im Infokasten des Parks über die ökologische Bedeutung der Maßnahme informieren und zum Nachahmen anregen sollen. Gefördert wurde die Pflanzaktion mit 1.640 Euro.

In Kooperation mit der Gemüseackerdemie e. V. möchte die Anne-Frank-Schule Lüneburg die Arbeit im bestehenden Schulgarten der Schule noch weiter intensivieren. Die Gemüseackerdemie bietet ein theorieund praxisbasiertes Bildungsprogramm mit dem Ziel an, die Wertschätzung von Lebensmitteln bei Kindern und Jugendlichen zu steigern. Während der Vegetationsperiode soll jede Klasse eine Doppelstunde pro Woche im Schulgarten verbringen. Die Schüler pflanzen, pflegen, ernten und vermarkten ihr Gemüse. Unterstützt wurde das Projekt mit 7.660 Euro durch die NBU.

Bei der in und für Niedersachsen größten Förderstiftung stehen in diesem Jahr wieder rund 6 Millionen Euro Fördermittel zur Verfügung. „Auch in Zeiten von Corona sind wir weiterhin für unsere Antragsteller da, nehmen Anträge entgegen und finden gemeinsam Lösungen bei der Planung und Umsetzung von Projekten. Wir hoffen daher auch in diesem Jahr auf viele kluge und vorausschauende Projektideen, damit wir gemeinsam viel für die Stärkung der Umweltbildung und den Schutz von Klima- und Artenvielfalt erreichen können. Vor allem ehrenamtliche Gruppen dürfen sich ermutigt fühlen, ihre Förderwünsche an die Stiftung heranzutragen“, so Stiftungsgeschäftsführer Karsten Behr.

Die Niedersächsische Bingo-Umweltstiftung fördert Umwelt- und Naturschutzprojekte sowie Projekte zugunsten der Entwicklungszusammenarbeit und der Denkmalpflege. Die Stiftung finanziert sich aus der Glückspielabgabe und vor allem aus Einnahmen der Bingo-Umweltlotterie.

Weitere Informationen finden Sie unter www.bingo-umweltstiftung.de.

Anzahl der geförderten Projekte nach Förderbereichen

Lüneburg
Anzahl Summe
Umwelt und Naturschutz
13
53.900,00 €
Entwicklungszusammenarbeit 3 47.800,00 €
Denkmalpflege 0
0,00 €
Ems 0
0,00 €
Gesamt 2019 16
101.700 €

Liste aller geförderten Projekte

Kindergarten- und Schulförderverein Betzendorf

– Uns dämmert da was – Tiere der Nacht und der Dämmerung (4.370 €)

Förderverein der Grundschule Embsen

– Schulgarten der Grundschule Embsen (1.070 €)

BUND Regionalverband Elbe-Heide

– Wi-Wa-Welt-Klimaaktivtage2019(6.100€)

– Mein Kalkberg – Austellungen von allen für alle (4.040 €)

Anne-Frank-Grundschule

– Professionelles Anlegen eines Schulgartens (7.660 €) o TagdesSchulgartens(1.010€)

Heiligengeistschule

– UnserSchulgartensummtundbrummt!-WeiterentwicklungdesSchulgartensder

Heiligengeistschule (3.600 €)

Freunde des Ostpreußischen Landes- und Jagdmuseums e.V.

– Ausstellung SIELMANN! der Heinz Sielmann Stiftung (5.000 €) 

Lebenshilfe Lüneburg-Harburg gGmbH

– Wiederaufforstung – Lebenshilfe Kindergarten in Buchholz (5.690 €) 

NABU Kreisgruppe Lüneburg e. V.

– Umnutzung eines Trafoturmes als Nisthilfe (2.910 €)

Förderverein der Schule Lüne e.V.

– Draußenschule(10.000€)

Freunde des Wildgeheges Kreideberg/ Ochtmissen e. V.

– Ökologische Aufwertung des Arche-Parks (1.64 0€)

Gemeinde Rullstorf

– Bau von Igelkästen und Platzierung des Themas in Jugendfeuerwehr, Kinderfeuerwehr, Kindergarten und dörflicher Gemeinschaft (810 €)

Lühnebohne e.V.

– Kakao- und Regenwaldschutzprojekt La Cristóbal Colón, Ecuador (8.500 €)

International-Non-Profit-Network e. V. (inpn)

– 21 Sauenställe in Rivas (29.700 €)

– ProQ’eros: Maca-Anbau in einer indigenen Gemeinde in Peru (9.600 €)