Downloads

Hier finden Sie Informationen zur Niedersächsischen Bingo-Umweltstiftung, den geförderten Projekten und den Stiftungsaktivitäten sowie Pressemitteilungen.

Bei Fragen zur Stiftungsarbeit, Informationswünschen oder anderweitigen Anliegen, wenden Sie sich bitte an unseren Geschäftsführer Karsten Behr.

Ihr Ansprechpartner für Presseanfragen:
Karsten Behr (Geschäftsführer)
behr@bingo-umweltstiftung.de
Tel.: 0511-897697-0)

Pressemitteilungen

Landkreis Stade: 159.220,- Euro für 37 Projekte in 2023

Rekordjahr bei der Bingo-Umweltstiftung! – Förderung von über 1.500 Projekten mit 12,8 Mio. Euro Mit einer Fördersumme von 12,8 Mio. Euro konnte die Bingo-Umweltstiftung (NBU) im letzten Jahr über 1.500 Projekte zum Schutz unserer [...]

Landkreis Vechta: 72.540,- Euro für 27 Projekte in 2023

Rekordjahr bei der Bingo-Umweltstiftung! – Förderung von über 1.500 Projekten mit 12,8 Mio. Euro Mit einer Fördersumme von 12,8 Mio. Euro konnte die Bingo-Umweltstiftung (NBU) im letzten Jahr über 1.500 Projekte zum Schutz unserer [...]

Stadt Wolfsburg: 88.950,- Euro für 30 Projekte in 2023

Rekordjahr bei der Bingo-Umweltstiftung! – Förderung von über 1.500 Projekten mit 12,8 Mio. Euro Mit einer Fördersumme von 12,8 Mio. Euro konnte die Bingo-Umweltstiftung (NBU) im letzten Jahr über 1.500 Projekte zum Schutz unserer [...]

Projekt des Monats

Projekt des Monats April 2024: Wildbiene Wilma kommt in die Kita

Hannover. Am 12.04.2024 wurden die Umweltbildungsangebote zu Wildbiene Wilma des Umweltzentrum Hannover e. V. als Projekt des Monats April ausgezeichnet. Der Geschäftsführer der Niedersächsischen Bingo-Umweltstiftung (NBU), Karsten Behr, würdigte die Aktivitäten des Projektträgers mit [...]

März 2024: Erdkröten-Alarm in Gelldorf

Seggebruch. Am 19.03.2024 wurden die Bemühungen des Umweltbildungszentrums Wilde Karde Seggebruch e. V. zur Rettung der Erdkröten als Projekt des Monats März ausgezeichnet. Der Geschäftsführer der Niedersächsischen Bingo-Umweltstiftung (NBU), Karsten Behr, würdigte den Einsatz [...]

Niedersächsischer Umweltpreis

Ehrenamtspreis

Niedersächsischer Ehrenamtspreis 2023

In diesem Jahr hat die Niedersächsische Bingo-Umweltstiftung ihren Ehrenamtspreis im Naturschutz an Aktive vergeben, deren Projekte in den vergangenen 10 Jahren als „Projekte des Monats“ durch die Stiftung ausgezeichnet worden sind. Am 18. September [...]

Fotowettbewerbe

Fotowettbewerb 2022

Am Donnerstag, den 08. September zeichnete die Niedersächsische Bingo-Umweltstiftung (NBU) die Preisträger des diesjährigen Fotowettbewerbes „Niedersachsens schillernde Gewässervielfalt“  aus. Im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung im Hannover Congress Centrum übergaben Umweltminister Olaf Lies und der [...]

Pressezusammenfassung

Niedersächsische Bingo-Umweltstiftung – Ihr Förderpartner für Umweltengagement vor Ort

Die Niedersächsische Bingo-Umweltstiftung ist wichtiger Partner, um die heimische Natur- und Kulturlandschaft zu schützen, zu erhalten und weiter zu entwickeln. Durch die Stiftung werden nachhaltige Projekte, unter anderem in den Bereichen Biotopvernetzung, Artenschutz, Kleingewässer, Streuobstwiesen, Bienen und Hummeln gefördert. Junge Menschen wollen wir durch Naturerlebnisse und Umweltbildung für den Naturschutz begeistern.

Wir fördern besonders gerne kleine, praktische Projekte mit hohem ehrenamtlichen Engagement. Dabei legen wir großen Wert darauf, dass die nachhaltige Wirkung und Langfristigkeit der Projekte von Anfang an mitgedacht wird.

Aufgrund der geringen Erträge aus dem Vermögen ist die Stiftung abhängig von Zuwendungen aus der Glückspielabgabe, die hauptsächlich aus der Bingo-Umweltlotterie stammen. Damit werden Projekte in den Förderbereichen Artenschutz, Umweltbildung, Denkmalpflege und Entwicklungszusammenarbeit unterstützt.

  • reines Stiftungsvermögen: 20,2 Mio. Euro
  • geförderte Projekte: ca. 650 / Jahr
  • Fördervolumen: ca. 6 Mio. Euro / Jahr (überwiegend Landeszuwendungen)
  • geringe Verwaltungskosten von ca. 9 % der Fördermittel
  • schlanke Strukturen und schnelle Entscheidungswege

Stiftungsleitziel

Das Leitziel der Stiftung lautet: Die Niedersächsische Bingo-Umweltstiftung ist die Umweltstiftung für Niedersachsen.

Die Stiftung sieht ihre Aufgabe in der effektiven Förderung nachhaltiger Umwelt- und Naturschutzaktivitäten. Dabei steht sie gleichermaßen für eine hohe Qualität der Projekte wie für eine fundierte Beratung. Fundament der Stiftungsarbeit ist die Überzeugung, dass bürgerschaftliches Engagement eine wesentliche Basis für gesellschaftlichen und ökologischen Fortschritt ist. Die Stiftung versteht sich daher als der Partner für das Ehrenamt in den Bereichen Umwelt- und Naturschutz, Entwicklungszusammenarbeit sowie in der Denkmalpflege. Dazu pflegen wir einen serviceorientierten Umgang mit unseren Antragstellern, deren inhaltliches Anliegen wir wertschätzend aufnehmen. Gleichzeitig sieht sie sich als Landesstiftung mit anerkannter Kompetenz im Stiftungswesen auch als Dienstleister für Stiftungsbetreuung und -beratung. So kann die Stiftung als unabhängige Institution insgesamt eine Funktion als Vernetzer und Brückenbauer im Interesse des Umwelt- und Naturschutzes in Niedersachsen wahrnehmen.

Die Stiftung hat zur Umsetzung des Leitbildes mit Leitziel untergeordnete Rahmenziele formuliert, die dann zu Handlungszielen mit zugeordneten Einzelmaßnahmen führen.

Konkrete Rahmenziele unterhalb des Leitziels sind:

  • Leistungsfähige Projektförderung
  • Autonomie der Stiftung erhalten
  • Hohe Wirkungsmacht für Natur- und Umweltschutz
  • Positive Wahrnehmung der Stiftung
  • Gute Qualität der internen Stiftungsarbeit
  • Stärkung des Ehrenamts

Die jeweils zugehörigen Handlungsziele mit Maßnahmen werden jährlich auf ihre Relevanz hin neu bewertet und eingestuft, damit die Stiftung langfristig in ihrer Leistungsfähigkeit erhalten bleibt und das Fördergeschäft in seiner Kundenorientierung nicht aus dem Blickfeld gerät. Zur Erreichung der Stiftungsziele müssen allerdings ausreichende Ressourcen zur Verfügung gestellt werden.

Unser Motto:
Niedersächsische Bingo-Umweltstiftung – Ihr Förderpartner für Umweltengagement vor Ort