Projekte des Monats

Als „Projekt des Monats“ werden Förderprojekte ausgezeichnet, um gute Vorhaben anzuerkennen und ihren beispielhaften Charakter in der Öffentlichkeit bekannt zu machen. Potenzielle Antragssteller sollen damit eine Anregung zur Nachahmung erhalten. Ebenso sollen, angeregt durch das in den Medien bekannt gemachte Projekt, auch Privatpersonen und Unternehmen Ideen zur eigenen Umsetzung erhalten.

Jedes „Projekt des Monats“ erhält eine Prämie von 500 € und wird umfangreich in der Presse beworben. Die Auswahl der Projekte übernimmt die Nds. Bingo-Umweltstiftung. Aus organisatorischen Gründen wird nicht zwingend jeden Monat ein Projekt ausgezeichnet.

Oktober 2018

Im Rahmen des Projektes „Ansiedlung des Edelkrebses“ möchte der Fischereiverein Einbeck e.V. die genetische Ressource der heimischen Edelkrebse mit 250 Exemplaren aus der Zucht des Anglerverbands Niedersachsen stabilisieren. Denn neu angesiedelte amerikanische Krebsarten machen den vom Aussterben bedrohten heimischen Tieren zu schaffen, indem sie die Krebspest übertragen, ohne selbst von ihr befallen zu werden. Querbauwerken im Krummen Wasser können in diesem Falle allerdings den Aufstieg von nicht heimischen Großkrebsen erschweren, die potenziell aus der Leine kommen.

September 2018

Das Naturschutzprojekt "Cowsharing" des Osnabrücker Vereins Weidelandschaften e. V. ertüchtigt jährlich jeweils 60 Großstadtbewohner für die aktive Mitarbeit in der Pflege einer wertvollen und artenreichen Kulturlandschaft mit Rindern. Die 60 Cowsharer beteiligen sich an Kauf und Unterhalt von Rindern, die auf verschiedenen Flächen in Osnabrück in geringer Stückzahl stehen. Durch diese extensive Beweidung können artenreiche Grünlandflächen entstehen. Am Ende der Weidesaison werden die Rinder geschlachtet – und das Fleisch erhalten die Cowsharer.

Mai 2018

Der NABU Rotenburg e.V. hat in seinem Mitmach- und Erlebnisgarten MEGa einen seltenen, historischen Krummsparren-Schafstalls neu aufgebaut. Vor gut einem Jahr wurde die mit über 19.000,- € von der Niedersächsischen Bingo-Umweltstiftung geförderte Translozierung beendet und der Stall eröffnet. Er dient als Gebäude für Umweltbildungsmaßnahmen, wie z.B. für Ausstellungen. Mit fast 1.200 Stunden halfen Ehrenamtliche der NABU-Gruppe kräftig mit aus. Das zweieinhalb Hektar große NABU-Gelände bietet eine Fülle von Angeboten für Schulklassen, Familien und Ausflugsgruppen und verbindet so Umweltbildung mit Naherholung.

April 2018

Der BUND Region hat ein Programm mit verschiedenen Workshops und Mitmachaktionen für Grundschüler im Rahmen seines Projektes "Den BUND Region Hannover für Kinder öffnen" angeboten. Der Naturschutz sollte hier als wichtiger Wert der Gesellschaft kindgerecht vermittelt werden. Ehrenamtliche BUND-Mitarbeiter wurden durch die Natur- und Umweltpädagogen des Büros für Naturetainment Hannover ausgebildet, um ihr Fachwissen an verschiedene Altersgruppen vermitteln zu können. Anschließend ist daher geplant, eine Kindergruppe zu gründen.

November 2017

Der Fischereiverein Colnrade e.V. kümmert sich zur Zeit um die Revitalisierung des Beckstedter Baches, bei der naturraumtypische Bachstrukturen geschaffen werden sollen. Damit kann die Wiederherstellung eines reichhaltig strukturierten Bachlaufes in Verbindung mit typischen Auenstrukturen erreicht werden. Das Gewässer wird aus seinem jetzigen Bett verlegt, um einen mäandrierenden Gewässerlauf mit angrenzender Aue zu schaffen. Gezielt werden Strukturelemente wie Totholz und Kies eingebracht und Bäume und Sträucher gepflanzt. Ziel der Maßnahme ist unter anderem die Ansiedlung von Neunaugen und Wandersalmoniden sowie Kleinfischen im Beckstedter Bach. (Foto: Fischereiverein Colnrade e. V.)

Juni 2017

Seit 2014 wurde die Arp-Schnitger-Orgel in der St. Johannis Kirche zu Oederquart aufwendig in mehreren Bauabschnitten restauriert. Sie war immer spielfähig, aber erst nach der Restaurierung erklingt sie wieder in dem Zustand, in dem Schnitger sie 1682 abgeliefert hat. Das Instrument gehört zu den 35 Orgeln Schnitgers, die weltweit erhalten sind. Die Gemeinde und der Förderverein setzen sich für den Erhalt der Orgel ein. (Foto: Ev.-luth. Kirchengemeinde Oederquart)

Mehr Beiträge laden