Sie sind hier: Herzlich willkommen auf unserer Internetseite!

Herzlich willkommen auf unserer Internetseite!

 

 

Projekt des Monats November 2019 ausgezeichnet

Als Projekt des Monats November wurde am 12.11.2019 der Arche-Park Lüneburg als Lern- und Erlebnisort des Vereins zur Förderung des Umweltbildungszentrums SCHUBZ e.V. ausgezeichnet. Im Arche-Park leben Nutztierrassen, die in der modernen Landwirtschaft selten geworden sind, weil sie mit den dortigen Anforderungen an Wachstum nicht mithalten können. Es werden dort verschiedene alte Nutztierrassen gehalten, um landwirtschaftliche Vielfalt anschaulich zu demonstrieren. Das SCHUBZ Umweltbildungszentrum Lüneburg hat mit dem Park 2017 einen Lern- und Erlebnisort für Familien, Schulen und Kitas geschaffen, um das Thema Landwirtschaft erlebbar zu machen – mitten in der Stadt. „Arche-Park“ darf sich nicht jeder nennen. Die Gesellschaft zur Erhaltung alter und gefährdeter Haustierrassen (GEH) vergibt den geschützten Titel, wenn bestimmte Kriterien erfüllt sind.

 

Karsten Behr, Geschäftsführer der Niedersächsischen Bingo-Umweltstiftung, übergibt die Auszeichnung an Manuela Wodarz, Bernd Hufenreuter, Heiner Scholing und Dr. Frank Corleis vom SCHUBZ e.V. (Foto: Hans-Jürgen Wege)

 
Ausbildung zum SDG-Scout

Die Global Marshall Plan Initiative, ein Netzwerk aus mehr als 5.000 Unterstützern für eine gerechte Globalisierung, bietet eine Ausbildung zum SDG-Scout an. In dieser setzen sich die Teilnehmer intensiv mit den Sustainable Development Goals (SDGs) der Vereinten Nationen auseinander und lernen, wie sie als Multiplikatoren im eigenen Umfeld aktiv werden können.

Interessierte aus Hannover können sich am 01.12.2019 im Umweltzentrum Hannover zum SDG-Scout ausbilden lassen.

Weitere Informationen finden Sie hier: https://www.globalmarshallplan.org/aktiv-werden/sdg-scout/

(Foto: Edgar Sommer)

 
Seminar-Programm der VNP-Stiftung

Die VNP-Stiftung bietet in diesem Winterhalbjahr erstmalig ein eigenes Seminarprogamm an, mit dem sie Interessierten aktuelle Themen näherbringen möchte. Die Referenten sind Experten in ihren jeweiligen Fachgebieten und werden praxisnahes Wissen vermitteln, praktische Anwendungen üben und anschauliches Informationsmaterial mitgeben. Zum Beispiel lernen Sie in dem Seminar "Wildbienen – Ökologie, Gefährdung und Schutz" alles Wissenswerte aus der faszinierenden Welt der Wildbienen. Ihre Lebensweise und Artenvielfalt werden ebenso ausführlich behandelt wie aktuelle Gefährdungsursachen, Forschung und die Konkurrenz zur Honigbiene.

Das komplette Programm finden Sie hier.

 
"Habitatbäume" sind Projekt des Monats Oktober

Am 21.10.2019 ehrte der Geschäftsführer der Niedersächsischen Bingo-Umweltstiftung (NBU), Karsten Behr, das Projekt „Habitatbäume“ als Projekt des Monats Oktober. Der NABU Kreisverband Nienburg erhielt die Auszeichnung für seine Bemühungen zur Erhaltung alter Bäume als vielfältigen Lebensraum. Als Altbäume oder Totholz bieten sie zukünftig in den verschiedenen Stadien ihres Zerfalls Lebensraum für Specht, Wendehals oder Hohltaube. Aber auch Fledermäuse oder Insekten wie Wildbienen profitieren von den abwechslungsreichen Strukturen dieser Habitatbäume.

(Foto: Aiko Sukdolak)

 
Vereinfachung des Antragsverfahrens bis 3.000 Euro

Liebe Antragsteller,

 

wir möchten Sie über Änderungen im Bereich der Antragsteller für Projekte bis 3.000 Euro Antragssumme informieren.

Zur Vereinfachung des Verfahrens – und um Ihnen die Antragstellung zu erleichtern – ist für diese Projekte ausschließlich die Projektbeschreibung auszufüllen. In Einzelfällen sind weitere Unterlagen beizufügen.

Darüber hinaus haben wir im Rahmen unseres Jubiläumsprojektes NATURbegeistert acht Musteranträge ausgearbeitet, die Sie als Beispiele für Ihre eigene Projektplanung und die Antragstellung nutzen können.

Die Antragstellung für Projekte oberhalb von 3.000 Euro Antragssumme ändert sich nicht.

 
Ausstellung "Die Wüste soll leben"

Der Lebensraum Wüste steht im Zentrum der Sonderausstellung des Staatlichen Naturhistorischen Museums, die im Rittersaal der Burg Dankwarderode präsentiert wird. Mit Arabien und Nordafrika liegt der Fokus auf Regionen, die von Krieg, Naturkatastrophen und Hunger bedroht sind und dadurch viele Menschen zur Flucht aus ihren Heimatländern bewegen. Natur und Tierwelt der Wüstenregionen und die akute Bedrohung der fragilen Ökosysteme z.B. durch Wilderei, Bewässerung mit fossilem Wasser, Überweidung und Entwaldung werden ebenso thematisiert wie ihre reiche Geschichte und die Kulturen, die sich dort entwickelt haben. Laufzeit: 3. Oktober 2019 bis 1. März 2020

(Fotos: Niedersächsische Bingo-Umweltstiftung)

 
Die Niedersächsische Bingo-Umweltstiftung stellt sich vor

 

letzte Aktualisierung: 12.11.2019

Kontakt

Niedersächsische
Bingo-Umweltstiftung

Neues Haus 4
30175 Hannover

Telefon: 0511 - 897 697-0
Fax: 0511 - 897 697-11

info@bingo-umweltstiftung.de

Die Bingo-Umweltstiftung auf Facebook Besuchen Sie unsere Stiftung auch bei YouTube
  • Natur-Netz-Niedersachsen

    Bei Fragen rund um die Bingo-Lotterie (Bingo-Lose, Gewinne usw.) wenden Sie sich bitte an die Hotline von TV Plus (0511-3577090) oder von Lotto Niedersachsen (0511-8402999).
    Vielen Dank!