Projekt des Monats

Als „Projekt des Monats“ werden Förderprojekte ausgezeichnet, um gute Vorhaben anzuerkennen und ihren beispielhaften Charakter in der Öffentlichkeit bekannt zu machen. Potenzielle Antragssteller sollen damit eine Anregung zur Nachahmung erhalten. Ebenso sollen, angeregt durch das in den Medien bekannt gemachte Projekt, auch Privatpersonen und Unternehmen Ideen zur eigenen Umsetzung erhalten.

Jedes „Projekt des Monats“ erhält eine Prämie von 500 € und wird umfangreich in der Presse beworben. Die Auswahl der Projekte übernimmt die Nds. Bingo-Umweltstiftung. Aus organisatorischen Gründen wird nicht zwingend jeden Monat ein Projekt ausgezeichnet.

Mai 2017

Dem Fischotter Lebensraum zu schaffen und zugleich Jugendlichen und Kindern ökologische Zusammenhänge zu vermitteln, das wollte die Deutsche Otter Stiftung mit einem Projekt in der Ise-Niederung erreichen. Gemeinsam mit der Hauptschule Hankensbüttel legten die am OTTER-ZENTRUM arbeitenden Gewässerexperten an der Fulau einen Gehölzgürtel an. Anschließend analysierten die Schülerinnen und Schüler auch Boden und Gewässer. Sie untersuchten unter anderem den Nährstoffgehalt der Fulau, des benachbarten Ackerbodens und des für den Gehölzgürtel vorgesehenen Geländes. (Foto: Aktion Fischotterschutz e. V.)

März 2017

Der NABU-Kreisverband Bremervörde-Zeven hat sich intensiv mit der ökologischen Aufwertung von vier ehemaligen Fischteichen zu dem „Godenstedter Wasserreich“beschäftigt. Die Naturschützer waren in dem Gebiet schon seit langem für Libellen, Kleinfische und eine artenreiche Vogelfauna aktiv. Um nun aber einer drohenden Verlandung entgegenzuwirken und die Artenvielfalt weiter fördern zu können, wurde im vergangenen Jahr das größte der Gewässer naturnah umgestaltet und langfristige Pflegemaßnahmen entwickelt.

Februar 2017

Das von den Klimabotschaftern der Ursulaschule Osnabrück initiierte Projekt „Plastiktütenfreies Osnabrück“ wurde am Freitag, 3. Februar 2017, von der Niedersächsischen Bingo-Umweltstiftung als „Projekt des Monats“ ausgezeichnet. Im Rahmen des Projektes soll die Osnabrücker Innenstadt weitestgehend plastiktütenfrei werden: Bereits seit einigen Jahren werden kostenlose Jutebeutel und Permanenttragetaschen verteilt und kreative Aufklärungsmaßnahmen zum Thema Plastikabfall durchgeführt.

November 2016

Im landwirtschaftlich geprägten Oldenburger Münsterland hat das regionale Umweltzentrum (RUZ) in Cloppenburg konkrete Handlungsmöglichkeiten für Produzenten und Verbraucher entwickelt, die einen klimaverträglicheren Lebensstil als bisher ermöglichen. Das Umweltzentrum als Teil der katholischen Akademie Stapelfeld hat im Rahmen des Projektes "Nachhaltig und Schmackhaft: Regionalentwicklung, Klimaschutz, Ernährungskultur im Oldenburger Münsterland" einen Ausbau der Naturerlebnisräume am Umweltzentrum durchgeführt. Familien, Kinder, Jugendliche und Schulklassen kamen in den Genuss eigens auf sie zugeschnittener Programme. „Wir wollten mit dem Projekt regionale Identitäten stärken und die Menschen dazu bewegen, saisonale Ressourcen auszuschöpfen“, sagt Zentrumsleiter Bernd Kleyboldt.

Oktober 2016

Nachdem der Heimatverein Apelern 2014 eine ca. 0,9 ha große Streuobstwiese am Pilgerweg „Sigwardsweg“ mit zahlreichen ehrenamtlichen Mitarbeitern angelegt hatte, wurde seit letztem Jahr an der Stelle auch ein Umweltbildungskonzept realisiert. Der so entstandene Apfellehrpfad kann seit seiner Eröffnung Anfang Oktober von Besucher- und Seminargruppen genutzt werden. Der Apfelpfad wurde von der Stiftung besonders begrüßt, da er viele Fördergrundsätze der Stiftung auf hohem Niveau erfüllt.

September 2016

Der Solling-Heimatverein Delliehausen hat mit dem Projekt "Wild- und Streuobstwiese" einem wertvollen Beitrag zur ökologischen Aufwertung von Delliehausen geleistet. Streuobstwiesen bieten Lebensräume für eine Vielzahl von bedrohten Arten, wie z.B. für den Steinkauz, den Neuntöter und verschiedene Fledermausarten. Das besondere Engagement des Heimatvereins, der mit seiner Vielzahl an engagierten ehrenamtlichen Mitgliedern dieses Projekt umgesetzt hat, kann hervorgehoben werden.

Mehr Beiträge laden